Pädagogische Konzeption

 

Geschützter Spielraum

Wir bieten den Kindern einen geschützten Spielraum, Zeit, Material und Unterstützung, damit sie hier Erfahrungen machen können, die sie woanders nicht (mehr) machen können oder nur aus zweiter Hand kennen.

Hier machen Kinder, was sie wollen!

Nämlich, was ihnen wirklich Spaß macht, ihren Neigungen, ihrem eigenen Rhythmus und Talenten entspricht. Was zuhause aber nicht geht, weil da nicht genügend Platz ist, keine Werkstatt vorhanden oder niemand da ist, der mitmacht, begleitet und erklärt.

Lernen voller Sinn(e)!

Auf dem Abenteuerspielplatz lernen Kinder, ihre Phantasie und Kreativität einzusetzen. Ganz spielerisch stoßen sie auf Neues und probieren Unbekanntes aus. Im wörtlichen Sinne „begreifen“ sie durch praktisches Ausprobieren, Experimentieren und Tüfteln Zusammenhänge und finden ihre ganz eigenen Lösungen für die unterschiedlichsten Probleme - sei es nun handwerklich-praktisch oder im Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen. Das ist Lernen mit allen Sinnen!

Erde, Feuer, Wasser, Luft

Die vier Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft sind die Basis unserer pädagogischen Konzeption. Dabei haben die Kinder den Freiraum, selbst zu experimentieren und auszuprobieren, neue Fertigkeiten und den Umgang mit Werkzeugen zu erlernen oder an Projekten teilzunehmen, um zum Beispiel gemeinsam ein Weidenhaus, einen Lehmbackofen oder ein Biotop zu bauen.

Ein Platz für Kinder!

Wichtig dabei ist uns, dass die Kinder im Kontakt mit vielen anderen Kindern unterschiedlicher Altersstufen Sozialverhalten üben, ihren Bewegungsdrang ausleben, Fähigkeiten im Umgang mit den unterschiedlichsten Materialien und Werkzeugen entwickeln, ihre eigene Phantasie und Kreativität entdecken und selbständiges und verantwortliches Handeln lernen können, und das in einer Umgebung, die viel Raum lässt für Neugier, Veränderungen, Erprobungen und Ideen.


Pädagogische Ziele

 

Primärerfahrungen

Der ABI bietet den Kindern die Möglichkeit, ihre eigenen Erfahrungen mit den Elementen zu machen. Hier erleben sie Feuer, Wasser, Erde, Luft, die Jahreszeiten und Natur.

Verantwortliches Handeln

Im Umgang mit Werkzeug, Feuer, Tieren und vielem mehr sammeln die Kinder Erfahrungen und lernen, Verantwortung zu tragen.
Sozialverhalten

In der Gruppe und in der Auseinandersetzung mit anderen lernen Kinder, sich in ihrem Verhalten zu üben und ihren „Platz“ zu finden. Kommunikation, Rücksichtnahme und Durchsetzungsfähigkeit spielen hierbei eine zentrale Rolle.

Toleranz/ Akzeptanz

Das Zusammentreffen von Kindern mit unterschiedlichen soziokulturellen Hintergründen stellt eine Herausforderung für Kinder dar. Auf dem ABI können Kinder diese Situation erleben und lernen, sich gegenseitig in ihrer Eigenheit anzunehmen.
Kreativität

Die vielfältigen Möglichkeiten, die der ABI bietet (Werkbereich, Gelände mit Aufforderungscharakter...), regen die Kinder zu eigenen Ideen und deren Umsetzung an.

Psychomotorische Entwicklung

Um sich psychisch, intellektuell und körperlich gesund entwickeln zu können, brauchen Kinder Raum und Gelegenheit, sich frei zu bewegen. Sie brauchen Gelegenheit zu toben, zu rennen, zu klettern, zu tanzen...

Eigene Fähigkeiten, eigene Grenzen

Bei den unterschiedlichen Tätigkeiten lernen die Kinder, ihre Fähigkeiten und Grenzen einzuschätzen und diese auszubauen bzw. zu erweitern.

Selbstbewusstsein

Erfolgserlebnisse stärken und fördern Selbstvertrauen, so dass sie ein positives Bild von sich selbst bekommen.


Gesetzliche Grundlage

Als anerkannter freier Träger der Jugendhilfe arbeiten wir nach den Grundlagen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes. Wir sind als gemeinnützig anerkannt.

Offenheit

Der ABI ist ein pädagogisch betreute Freizeiteinrichtung und steht allen Schulkindern von 6 bis 12 Jahren offen. Der Besuch ist nicht an eine Mitgliedschaft gebunden und kostenlos. Es gibt keine Anwesenheitspflicht; jedes Kind entscheidet selbst, wann es kommt und geht.

Transparenz

Die Arbeit und die Einrichtung sind für die Kinder und die Öffentlichkeit durchschaubar und einsichtig.

Kontinuität

Es besteht eine Regelmäßigkeit in den Öffnungszeiten und im Personal. Die Kinder werden von pädagogischen Fachkräften auf der Grundlage einer sozialpädagogischen Konzeption betreut.

Niederschwelligkeit

Der Besuch ist an keine Bedingungen, Vorkenntnisse und Leistungen geknüpft.

Kostenfreiheit

Der Besuch ist grundsätzlich kostenfrei. Von regelmäßigen Besuchern erheben wir eine Elternpauschale.

Parteilichkeit

Wir sind parteilich. Wir schaffen eine Kinderlobby und fördern die Mitbestimmung von Kindern (Partizipation)

Integration

Unsere Einrichtung bezieht Kinder verschiedenen Alters, Geschlechts, Religion und Nationalität ein.

Kindermitbestimmung

Wir geben den Kindern die Möglichkeit in Bereichen, die sie betreffen, mitzubestimmen.

Autonomie

Kinder können selbständig über die Nutzung von Zeit und Raum bestimmen.

Prävention

Durch das gesamtpädagogische Konzept werden Kinder gestärkt und befähigt, selbstbewusst und selbständig zu handeln.